Die Betriebsferien für das Jahr 2019/ 2020 sind:

Sommerferien:       29.07.2019 - 09.08.2019

Weihnachtsferien:   24.12.2019 - 03.01.2020

  ab 06.01.2020 hat die Einrichtung wieder geöffnet


Die nächsten Höhepunkte für die Kinder sind:

09.01.2019 Busschule (Vorschulkinder) "Schrift und Zeichen"

15.01.2019 Busschule, Sicherheitstraining, Verhalten im Schulbus
                    für die Vorschulkinder

22.01.2019 Puppentheater

15.02.2019 Zahnarztuntersuchung ab 2 Jahre vom Gesundheitsamt

01.03.2019 Fasching

13.03.2019 Elternversammlung um 19.00 Uhr

03.04.2019 Bastelnachmittag mit Geschwister & Eltern & Kuchenbasar
                    Beginn 14.30 Uhr und endet um 16.00 Uhr

12.04.2019 Ostereier suchen

......2019 Motoriktest von der KKH-Krankenkasse

......2019 Verhalten im Notfall vom Kreisfeuerwehrverband (große Gruppe)

13. und 14.05.2019 Fotograf im Kindergarten

31.05.2019 Brückentag (Herrentag)

04.06.2019 Kindertag im Kindergarten

05.07.2019 Sommer-und Abschlußfest

29.-09.08.2019 Betriebsferien

23.08.2019 Sportfest im Kindergarten

16.-20.09.2019 Brandschutzwoche

20.09.2019 Brandschutzübung

......2019 Elternversammlung

04.10.2019 Brückentag

16.10.2019 Blätterfest am Vormittag
                     Kinder kommen herbstlich verkleidet in den Kindergarten,
                     am Abend um 17.30 Uhr Laternenumzug im Kindergarten

01.11.2019 Brückentag

08.11.2019 Oma-Opa-Tag im Kindergarten (9:30-11 Uhr)

06.12.2018 Der Nikolaus kommt in den Kindergarten und Weihnachtsfeier
                     von 14.30 - 16:30 Uhr mit einem Elternteil

24.12.-03.01.2020 Weihnachtsferien


Weiterhin können sich Kinder und Eltern freuen auf:

September und Oktober unsere Herbstwochen

Verhalten im Notfall- mit dem Kreisfeuerverband (für die gr. Gruppe)







Auf dem Weg zum Kneippkindergarten haben wir schon einiges erreicht

1. harmonisches Miteinander

- alle versuchen im Umgang untereinander die Regeln eines freundschaftlichen Miteinander zu beachten, jeder wird so genommen wie er ist und akzeptiert
- Ruhepausen und Rückzugsmöglichkeiten (blauer Raum oder kleinere Verstecke) sind je nach Bedarf der Kinder möglich und werden auch gern angenommen
- der Morgenkreis aller Kinder und Erzieher, Köchin ist ein schöner Start in den neuen Tag und nun schon eine feste Tradition geworden, unsere Lieblingslieder sind "Die Weltraummaus", "Das rote Pferd" und "Der Dackel Waldemar", aber es gibt auch Kreisspiele wie "Der lustige Kasper", "Blümelein" oder "Tiere sind in unserem Kreis"

2. Kräuter

- der Kräutergarten ist auch in diesem Jahr wieder prächtig gediehen, es wurde viel genascht und probierte
- für den Muttertag haben die Kinder eine tolle Kräuterölmischung hergestellt, dabei haben sie mit frischen Kräutern und Gewürzen gearbeitet
- im Rahmen der Herbstwochen haben die Kinder intensiv die unterschiedlichen Gerüche der Kräuter wiederentdeckt und Neues dazugelernt

3. gesunde Ernährung

- die Zubereitung von Salaten mit den Kindern ist ebenfalls eine feste Größe im Kindergartenalltag und bei Festen geworden
- bei der Ernährungsberatung durch eine Mitarbeiterin der neuen Verbraucherzentrale wurden allen nochmal der hohe Zuckergehalt vieler Nahrungsmittel bewusst gemacht die Kinder haben dazu auch eine Zuckerausstellung erarbeitet

4. Bewegung im Freien

- Bewegung und Spiel im Freien bei fast jedem Wetter
- alle Gruppen machen regelmäßig Yoga und lernen neue Figuren und Entspannungsmöglichkeiten kennen
- dieses Jahr haben wir auch wieder unser beliebtes Sportfest gehabt, anbei gab es nur Gewinner und zufriedene Gesichter
- wir fördern den Tastsinn mit Trockenbürsten und Taststrecken

5. Wasseranwendung

- regelmäßig 2x wöchentlich Dienstag und Donnerstag vor dem Mittagsschlaf findet jetzt das Wassertreten statt, die Kinder sind schon recht selbstständig dabei
- vor Lernangeboten werden je nach Bedarf und Möglichkeiten Armbäder ermöglicht
- Spaß am Schneetreten haben wir im Winter und im Frühjahr erfreuen wir uns am Taulaufen
- Wasseranwendungen für die Jüngsten der Kita: täglich vor dem Mittagsschlaf findet eine Kaltwaschung der Arme und des Gesichtes der Krippenkinder statt